Reisebericht Ägypten Südtour
vom 08.07.08 bis 14.07.08

 

Zu den Fotos

 

 

Vorab möchte ich mich bei unserem Organisator Roli für die Planung und Durchführung dieser Reise recht herzlich bedanken. Es war wie immer ein gelungener HSV-Event, den sicher jede/r Teilnehmer/in genossen hat! 

 

Beim Eintreffen am "100'er Schalter" begann eigentlich schon der Urlaub. Nach einigen Elektrolytgetränken begaben wir uns in guter Stimmung zu unserem Flieger. Die Flugzeit nach Marsa Alam in den viel zu engen Sitzen konnte unsere Urlaubsstimmung nicht trüben. In gewohnter HSV-Manier überbrückten wir die Zeit im Flieger mit allerhand lustigen Sprüchen. Nach der Ankunft in Marsa Alam ging es mit einem Bus Richtung Hafen, wo wir unser Boot, die "MY Horizon" betraten. Ein geräumiges Boot mit einer Taucherplattform, auf der man eigentlich auch Fußball spielen könnte. Der Innenraum und die Kabinen waren zudem vom Feinsten (siehe Fotos)! Von der Crew an Bord wurden wir kulinarisch bestens versorgt. In den Kabinen wurde regelmäßig sauber gemacht, sogar die Betten neu bezogen und aufgebettet. Die Kühlschränke in den Kabinen wurden sofort mit Hartwürsten und Brot aus der „Hoamat“ befüllt. Das Ritual der nachmittäglichen Jause wurde jeden Tag mit großer Anteilnahme vollzogen. Ein Wort zu unserem Diveguide Achmed: Ein Aussteiger, angeblich ein Manager, der beim Handybetreiber One gearbeitet hat, betreute uns unter dem Motto RAUSCHFREI. Für mich war es eine neue Erfahrung, dass man auch erwachsenen Menschen ein Schuldgefühl „einimpfen“ kann, wenn diese tagsüber ein „nicht erlaubtes“ Bier trinken!

Ansonst waren seine Briefings und die Erläuterungen über die Sicherheitsbestimmungen an Bord perfekt. Die vom Guide ausgewählten Tauchplätze waren in Summe wunderschöne Korallenriffe mit einer Vielzahl an intakten Hart- und Weichkorallen. Auch mit “unseren Fischleins” kamen wir nicht zu kurz. So ziemlich alles was das Rote Meer hergibt konnten einige von uns vor die Linse bekommen. Wir besuchten Tauchplätze mit vorgelagerten Riffdächern, in denen wir in etwa 10 – 18 Meter Tiefe durch Höhlensysteme tauchten - die Sonne reflektierte den sandigen Untergrund,  einfach schön, vor allem „ganz easy“ Tauchgänge, für jeden Tauchnewcomer ein sicheres Highlight.

Zu lange solle der Bericht nicht ausfallen, so die Vorgabe! Nachstehend nun die Liste der einzelnen Tauchplätze und einige Sprüche von Tauchkollegen an Bord (schade, dass ihr nicht die Situationen und Umstände dieser gesehen habt…):

08.07.2008

Um Hal Hl, Small Abo Galawa, Satayeh East                                  3 Tauchgänge

09.07.2008

Shaab Marsour, Elmalahy, Big Abogalowa                                     4 Tauchgänge

10.07.2008

Shaab Claudia, Farsha Wadi El Jemal, Shalaniat,                            4 Tauchgänge

11.07.2008

Gotaa Sharm, Habili El Gadir, Habili El Nakary, Gottaa Marsa Alam   5 Tauchgänge

12.07.2008

Elphinston Nord, West und Süd, El Naba,                                       5 Tauchgänge

13.07.2008

Abudabab                                                                                   1 Tauchgang

Manfred: Hey Diveguide, wüst an Gschmacksverstärker auf die Pizzasschnitte?

Achmed: Was ist das?

Manfred: Gemüse! Kren hast des bei uns.

Daraufhin nahm Achmed einen Esslöffel voll davon. Dann hörten wir ihn nur schreiend den Niedergang hinunterlaufen.

Daraufhin meinte Manfred: Siachst, drum nehmen wir a Doserl Bier dazua!

 

Manfred u. Norbert:

Wo is der Torbogen genau?

Genau südlich am Ende vom Tableau!

 

Norbi:

Des kanns net gebn! Jetzt geh i nur mit der Badehosn und an Leiberl tauchen, und in meine Neoprenhandschuhe hab i Vicha drin, die brenna wia wüd!

 

Ritti:

Wo hobts ihr die Bleigurt her?

Roli: Na von daham.

Ritti: Der war doch immer beim Boot dabei!

Roli: Geh, mei Leben net, aber dafür hast ja a Flugnavi mitgnomma, des wirst sicha brauchen!

 

Ritti, der Stratege, am Dienstag Abend: Je a Viertel  Schnapsfloschn am Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag, des geht si aus!

12 Minuten später war der Samstag leer!!!

 

Roli:

Wia heißt die Sendung im Ö3 mit dem Pater am Obnd? „Afoch zum Nochschenkn“, glaub i! So das Motto nach dem Nachttauchgang…

Martin: Jetz hob i 3 Tauchcomputa und a Fotogehäuse. Aber glaubst, i find mei Kamera? Liegt weda im Fliega no in der Toschn!?

 

Markus:

Bei 100% ZNS, was is dann? Bist dann hin?

 

Beim Nachtmahlessen: Holts in Hauni, der schnorcht in der Kabin!

Markus: Lassts eam liegn, der brauchts Nachtmahl net wirklich!

Dann ging aber Manfred doch in Norbis Kajüte: Hey Norbert, Happa Happa gibt’s! Daraufhin antwortete Norbi: I wü heit ka Frühstück!

 

Günther:

Am Flughafen vor dem Heimflug: Jessas, jetz hob i gor net auf mein Computer gschaut, ob i scho fliagn derf. Oba wenn olle do stengan und fliagn, werd i a derfen!

 

 

 

Markus und Manfred Klavacs

Newsletterabo

Sollte Dich interessieren, was sich so im Verein getan hat, dann kannst Du Dich hier für einen Newsletter anmelden.

Impressum

HSV-Wiener Neustadt Sektion Tauchen
c/o KLAVACS Manfred, 7201 Neudörfl/L Raiffeisengasse 2
ZVR-Zahl 750467303
Tel. 0660-7175492
Mail: manfred.klavacs@kabelplus.at

GSearch

Saturday the 23rd. - By Freshjoomlatemplates.com